Nico Strube / Gesegnet unter den Städten Vergrößern

Nicolaus Strube / Gesegnet unter den Städten – Hildesheim und sein spirituelles Erbe

978-3-942542-11-1

neu

Gesegnet unter den Städten –
Hildesheim und sein spirituelles Erbe

Der besondere Stadtführer von Nicolaus Strube

Moritzberg Verlag 2015

64 Seiten, 39 Abbildungen + Stadtplan

flexibler Einband

Mehr dazu

9,90 € inkl. MwSt.

Mehr dazu

Nico Strubes „Spiritueller Stadtführer“ lenkt die Aufmerksamkeit auf eine kaum bekannte Route zum selbständigen Erwandern der Hildesheimer Stadtlandschaft. Ihr liegt ein mittelalterliches Gestaltungselement der Stadtentwicklung zugrunde, das sogenannte Klosterkreuz. Es ist durch fünf Kirchen im Stadtgrundriss markiert: die Mauritiuskirche, der Mariendom und die Kreuzkirche bilden den Stamm des Kreuzsymbols, die Michaeliskirche, der Dom und die Godehardikirche den Querbalken. Der kleine Stadtführer weist in die Bedeutung dieser Gestaltung ein. In den besuchten Kirchen stellt er besondere kunst- und kulturhistorische Details vor, zu denen sich sehr gut eine persönliche Beziehung herstellen lässt, und gibt durch kurze meditative Texte Anregungen zur Schau nach innen, zum Entdecken der eigenen Spiritualität.

Besonderes Gewicht legt Strube auf die ökumenische Botschaft der Kirchen des Hildesheimer Klosterkreuzes, zu denen er – wohl begründet – die Andreas- und die Magdalenenkirche hinzunimmt. Und auch darüber geht sein Ansatz noch hinaus, wie eine der empfohlenen Meditationen – ein Zitat von C.G. Jung – es klar auf den Punkt bringt: „Bist du auf Unendliches bezogen oder nicht? Das ist der entscheidende Ansatz glückenden Lebens.“